ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

Die letzten Vorbereitungen laufen

25.03.2014, 11:00 Uhr

Lebendige Bibliothek Oldenburg startet am 29. März um 11:00 Uhr in der VHS

von Carsten Lienemann

Mit großer Spannung erwartet das Team der Lebendigen Bibliothek den großen Tag. Organisiert von der Volkshochschule Oldenburg, dem Präventionsrat Oldenburg und der Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg stellen sich am Sonnabend, den 29. März, von 11:00 bis 17:00 Uhr verschiedene Personen stellvertretend für soziale Gruppen für Einzelgespräche zur Verfügung. Wie ein Buch können diese Personen, die häufig mit Vorurteilen belastet sind, »ausgeliehen« werden, um mit ihnen zu sprechen, zu philosophieren oder auch zu streiten, natürlich unter Wahrung der Umgangsformen.

»Ich persönlich freue mich auf diesen Frühlingssamstag, weil es an diesem Tag zu vielen spannenden und besonderen Menschenbegegnungen kommt, die bestimmt lange in Erinnerung bleiben werden«, sagt Anna Drosdowska, Initiatorin des Projektes, von der gastgebenden Volkshochschule Oldenburg. Alle eigebundenen Personen arbeiteten sehr engagiert, viele Menschen erkundigten sich nach Einzelheiten und wollten mehr darüber wissen, so Drosdowska. Am Mittwoch werde der Lokalsender Oens in seiner Sendung »Vor Ort« das Projekt vorstellen.

»Das ist ja eine tolle Idee«, hört Melanie Blinzler, Geschäftsführerin des Präventionsrats Oldenburg, immer wieder in den überwiegend positiven Reaktionen, die bei ihr ankommen. Ein kleines Vorurteil bringt sie selbst mit, wenn es um das von ihr erwartete Zahlenverhältnis von Besucherinnen zu Besuchern geht: »Bestimmt wird es nicht 50:50 sein«. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass diese Einschätzung zutreffen wird, wobei sicher niemand traurig wäre, wenn ebensoviele Männer wie Frauen kämen.
»Ich bin gespannt, ob es an dem Samstag für uns als Organisatorinnen und Organisatoren möglich sein wird, selbst mit einem Buch ins Gespräch zu gehen. Vorsorglich habe ich mir noch keines ausgewählt«, so Blinzler.

Auch Uwe Fischer von der Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg erhält fast durchweg positive Rückmeldungen. »Ich bin von verschiedenen Seiten auf den Flyer angesprochen worden, die allermeisten Menschen begrüßen die Idee«, so Fischer. »Die ›Bücher‹ sind ein bisschen aufgeregt, aber sie freuen sich auf den Tag und ihren großen Auftritt.«
nach oben